Waldförderung in Sachsen

Waldschutzprojekt in der Sächsischen Schweiz

Der Bergwaldprojekt e.V. unterstützt den Staatsbetrieb Sachsenforst seit 2014 bei Pflanzungen und Waldpflege im Forstbezirk Neustadt. Dieser befindet sich zu Teilen im Elbsandsteingebirge und im Osterzgebirge.

Durch Abholzung und Rodungen in den vergangenen Jahrhunderten ist die Waldfläche in Sachsen geschrumpft und wurde erst für den wachsenden Rohstoffbedarf der Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert langsam aufgeforstet, allerdings durch schnellwachsende Baumarten wie Kiefern. Dies führte zu einem Rückgang der Laubbaumbestände und hin zu monokulturellen Fichten- und Kiefernwäldern. Die einseitigen Wälder erwiesen sich jedoch als instabil und anfällig für Schädlingsbefall, Schadstoffe und Wetterveränderungen infolge des Klimawandels. Insbesondere Fichten werden bei Orkanen oft großflächig umgeworfen.

Heute stehen bei der Forstwirtschaft der Schutz von Böden, Gewässern und Artenvielfalt im Vordergrund, nicht mehr der reine Holzabbau. Der Wald dient auch als wichtiger Erholungsraum.

Daher treibt der Staatsbetrieb Sachsenforst den ökologischen Umbau der Staatswälder voran. Labile Altbestände werden nach und nach in stabile Bergmischwälder aus Tanne, Fichte und Buche umgebaut.

Der Bergwaldprojekt e.V. übernimmt dabei verschiedene Aufgaben:

Sächsische Schweiz: Waldförderung unterstützt von SAUBER ENERGIE

Der Verein beteiligt sich an der Pflanzung der Weißtanne. Diese gedeiht gut im Schatten und benötigt einen Wuchsvorsprung vor der Buche. Nach etwa fünf Jahren wird dann auf gleicher Fläche die Buche ergänzt.

Schutz für die Bäume, Projekt in Sachsen

In der Vergangenheit mussten Zäune errichtet werden, um die jungen Bäume vor dem Äsen der hohen Wildbestände zu schützen. Die Bergwaldler kümmern sich um die Entfernung der Zäune, nachdem die Bäume groß genug, also dem „Äser“ des Wildes entwachsen sind.

Wald pflegen in der Sächsischen Schweiz, unterstützt von SAUBER ENERGIE

Zur Durchmischung der Waldbestände pflegt der Verein den Wald und entnimmt immer wieder standortfremde Baumarten, um die standortheimischen Mischbaumarten zu begünstigen.

Sie wollen das unterstützen? Werden Sie unser Kunde und bestellen Sie jetzt unsere Tarife mit der Waldförderung: SAUBER GAS Wasser&Wald oder SAUBER STROM Wasser&Wald.

Jetzt Tarif berechnen

Mehr über die Arbeit des Bergwaldprojekt e.V. können Sie unter www.bergwaldprojekt.de erfahren.

Fotos und Quelle: Bergwaldprojekt e.V. / www.bergwaldprojekt.de/