Rostocker Heide Aufforstungsprojekt

Waldschutzprojekt an der Ostsee

Östlich der Hansestadt Rostock liegt die so genannte "Rostocker Heide". Sie gliedert sich in die drei Naturschutzgebiete Heiliger See/Hütelmoor, Radelsee und Schatermann. Die einmalige Kombination aus Strand, Wasser, Wald und Heide bestimmen die Attraktivität dieser Landschaft. Die rund 6000 Hektar Fläche des Stadtwaldes bieten ein wichtiges Erholungsgebiet für die Menschen in Rostock und Umgebung. Seit 1994 wurden mehr als 200 Hektar ehemalige Militärstandorte renaturiert. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurden Flächen naturnah aufgeforstet, aber auch vorhandene Brachen und Vorwald weiterentwickelt.

Zu den Aufgaben der Bergwaldler gehören Pflanzungen sowie Jungwuchs- und Landschaftspflege:

Bild Bergwaldprojekt Rostock Wasser Wald

Im Naturschutzgebiet Hütelmoor/Heiliger See werden höher gelegene Wiesenflächen zum Erhalt und zur Förderung von Orchideen gemäht. Außerdem werden Wildäpfel entlang von Schneisen gepflanzt.

Bild Bergwaldprojekt Rostock Baumschule Menschen

Im Bereich einer ehemaligen Baumschule sollen Zaunpfosten aus Beton abgebaut werden. Im Rahmen der Jungbestandspflege werden Roterlen gefördert und freigestellt.

Bild Menschen Wald Bergwaldprojekt Rostock

Zur Förderung der Heidelerche sowie seltener Pflanzen wird der Schießplatz Rosenort in Teilbereichen entbuscht.

Sie wollen das unterstützen? Werden Sie unser Kunde und bestellen Sie jetzt unsere Tarife mit der Waldförderung: SAUBER GAS Wasser&Wald oder SAUBER STROM Wasser&Wald.

Jetzt Tarif berechnen

Mehr über die Arbeit des Bergwaldprojekt e.V. können Sie unter www.bergwaldprojekt.de erfahren.

Fotos und Quelle: Bergwaldprojekt e.V. / www.bergwaldprojekt.de/