Foto Papierflieger: SAUBER ENERGIE Nachrichten Newsletter

17.01.2020

SAUBER ENERGIE Waldpreis 2020: 11.500 Euro für Waldprojekte von Kitas, Schulen und Vereinen

SAUBER ENERGIE Waldpreis: Jetzt bewerben mit Projekten für den Schutz der Wälder.
Der SAUBER ENERGIE Waldpreis soll vor allem Kinder für das Thema Wald und Klimaschutz begeistern. Foto: SAUBER ENERGIE

Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr geht der SAUBER ENERGIE Waldpreis jetzt in die zweite Runde. Aufgerufen sind Kitas, Schulen, Vereine, Initiativen und gemeinnützig anerkannte Gruppen, ihre Projekte für ein nachhaltiges Waldengagement auf www.sauber-waldpreis.de vorzustellen. In einer offenen Publikumsabstimmung kann jeder mitentscheiden, welche Projektinitiatoren mit dem SAUBER ENERGIE Waldpreis 2020 ausgezeichnet werden und in den Genuss von Fördergeldern in Höhe von insgesamt 11.500 Euro kommen.

Die SAUBER ENERGIE will mit diesem Preis wichtige Impulse setzen für eine klimafreundliche Zukunft. „Als Ökoenergieanbieter, der sich bereits seit Jahren für die Waldförderung über den gemeinnützigen Bergwaldprojekt e.V. einsetzt, wollen wir auch andere Projektinitiatoren für den Erhalt dieses wichtigen Ökosystems auszeichnen“, beschreibt SAUBER ENERGIE-Geschäftsführerin Carmen kleine Kalvelage die Idee des Waldpreises. „Jeder kann etwas tun, und gemeinsam können viele Menschen mit kleinen Schritten Großes erreichen für den Klimaschutz“.

In diesem Jahr haben die Wettbewerbsteilnehmer noch größere Chancen, zu den Geförderten zu gehören: die Anzahl der Publikumspreisträger wurde von acht auf zwölf erhöht, die Gesamtfördersumme steigt damit von 8.500 auf 11.500 Euro.

Wie funktioniert der Wettbewerb?

Der SAUBER ENERGIE Waldpreis ist ein Publikumswettbewerb. Jeder kann mitentscheiden, welche Waldprojekte mit einem Publikumspreis zwischen 500 und 2.500 Euro gefördert werden. Bewerbungen sind ab sofort auf www.sauber-waldpreis.de möglich. Vom 2. bis 23. März findet dann die Qualifikationsphase statt, bei der jeder online abstimmen kann, welche zwölf Waldprojekte ins Finale einziehen. Jeder Besucher kann dabei täglich für seinen Favoriten abstimmen.

Die Abstimmung ist kostenlos und erfordert keine Angaben persönlicher Daten. Ab dem 23. März geht es in die Finalphase. Hier wird dann nur mit der Eingabe der E-Mail-Adresse abgestimmt. Am 26.03.2020 werden die Publikumspreisträger gekürt.

Wer darf teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Projekte gemeinnützig anerkannter Vereine, Stiftungen oder gGmbHs mit Sitz und Mittelverwendung in Deutschland. Auch Einrichtungen, die einem gemeinnützig anerkannten Träger angehören oder einen im Sinne des § 52 der Abgabeordnung als gemeinnützig anerkannten Förderverein besitzen, sind herzlich eingeladen, sich um eine Förderung zu bewerben.

Wer initiiert den SAUBER ENERGIE Waldpreis?

SAUBER ENERGIE ist ein Ökoenergieanbieter, der weiterdenkt als nur bis zur Steckdose. Das Ziel: mit Energie anpacken beim Klimaschutz, gemeinsam, sicher und bezahlbar. Mit dem SAUBER-Waldpreis erweitert das Kölner Unternehmen sein langjähriges Engagement für den Erhalt der heimischen Wälder, die als artenreiche Ökosysteme Basis für einen effektiven Klimaschutz sind. Der SAUBER-ENERGIE-Waldpreis ist ein Teil der SAUBER ENERGIE-Aktion „Mit Energie anpacken“, die dazu aufruft, auch mit kleinen Schritten in der Gemeinschaft mehr zu erreichen. Das Motto: Jeder kann etwas für den Klimaschutz tun.

Neben den klimafreundlichen Energieangeboten SAUBER STROM und SAUBER GAS versteht die SAUBER ENERGIE sich als Motivator vielfältiger Aktionen für eine lebenswerte Umwelt und eine zukunftstaugliche Energieversorgung. Seit 2016 fördert die SAUBER ENERGIE regionale Waldaufforstungsprojekte in Deutschland über den gemeinnützigen Verein Bergwaldprojekt.

Weitere Informationen:
www.sauber-waldpreis.de, www.mit-energie-anpacken.de

Die Preisträger 2019:
https://www.sauberenergie.de/klimaschutz/klimablog/klimablog-lesen/waldpreis-gewinner

Welche Impulse gibt die Förderung? Ein Tag im Waldkindergarten Knechtsteden:
https://www.sauberenergie.de/klimaschutz/klimablog/klimablog-lesen/lieblingsort-wald-wie-die-ganz-kleinen-ihn-einfach-selbstverstaendlich-schuetzen

Zurück