Foto Papierflieger: SAUBER ENERGIE Nachrichten Newsletter

22.01.2019

SAUBER-Waldpreis: 9.000 Euro für nachhaltige Waldprojekte

Kind im Wald: SAUBER-ENERGIE-Waldpreis fördert Projekte für den Wald
Foto: GettyImages

Heute startet erstmals der „SAUBER-Waldpreis“, der gemeinnützige Projekt-Initiatoren für ihr Waldengagement auszeichnet. Mit insgesamt 9.000 Euro fördert der Ökoenergieanbieter SAUBER ENERGIE Projekte, die einen nachhaltigen Beitrag zum Erhalt des deutschen Waldes leisten. Ob Waldaufforstung, Waldpädagogik, Klima- oder Naturschutz: Ab sofort können sich Vereine, Schulen, Kitas, Initiativen und gemeinnützig anerkannte Gruppen deutschlandweit unter www.sauber-waldpreis.de bewerben.

„Der Umstieg auf Ökoenergie ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Doch wir wollen mehr erreichen für eine klimafreundliche Zukunft“, beschreibt SAUBER ENERGIE-Geschäftsführer Stefan Dott die Idee. „Mit dem SAUBER-Waldpreis erweitern wir unser langjähriges Engagement für den Erhalt unserer heimischen Wälder, die als artenreiche Ökosysteme Basis für einen effektiven Klimaschutz sind. Der SAUBER-Waldpreis ist ein Teil unserer Aktion ‚Mit Energie anpacken‘, die dazu aufruft, auch mit kleinen Schritten in der Gemeinschaft mehr zu erreichen – jeder kann etwas für den Klimaschutz tun“.

Wie funktioniert der Wettbewerb?

Das Besondere: Der SAUBER-Waldpreis ist ein Publikumswettbewerb. Jeder kann mitentscheiden, welche Waldprojekte mit einem Publikumspreis zwischen 2.500 und 500 Euro gefördert werden. Vom 19. März um 10 Uhr bis zum 8. April 2019 um 10 Uhr findet eine Qualifikationsphase statt, bei der jeder online abstimmen kann, welche acht Waldprojekte ins Finale einziehen. Jeder Besucher kann dabei täglich für seinen Favoriten abstimmen. Die Abstimmung ist kostenlos und erfordert keine Angaben persönlicher Daten. Im Finale wird dann nur mit der Eingabe der E-Mail-Adresse abgestimmt.
Am 11. April 2019 ab 14 Uhr stehen die Publikumspreisträger fest.

Wer darf teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Projekte gemeinnützig anerkannter Vereine, Stiftungen oder gGmbHs mit Sitz und Mittelverwendung in Deutschland. Auch Einrichtungen, die einem gemeinnützig anerkannten Träger angehören oder einen im Sinne des § 52 der Abgabeordnung als gemeinnützig anerkannten Förderverein besitzen, sind herzlich eingeladen, sich um eine Förderung zu bewerben.

Wer initiiert den SAUBER-Waldpreis?

SAUBER ENERGIE ist ein Ökoenergieanbieter, der weiter denkt als nur bis zur Steckdose. Das Ziel: mit Energie anpacken beim Klimaschutz, gemeinsam, sicher und bezahlbar. Unter der Leitidee „Für dich. Für uns. Für morgen.“ bietet das Kölner Unternehmen umweltbewussten Menschen die Möglichkeit, in einer starken Gemeinschaft mit kleinen Schritten Großes für den Klimaschutz zu erreichen. Neben den klimafreundlichen Energieangeboten SAUBER STROM und SAUBER GAS versteht die SAUBER ENERGIE sich als Motivator vielfältiger Aktionen für eine lebenswerte Umwelt und eine zukunftstaugliche Energieversorgung. Seit 2016 fördert die SAUBER ENERGIE regionale Waldaufforstungsprojekte in Deutschland über den gemeinnützigen Verein Bergwaldprojekt.

Weitere Informationen: www.sauber-waldpreis.de, www.sauberenergie.de, www.mit-energie-anpacken.de

Zurück