Foto Papierflieger: SAUBER ENERGIE Nachrichten Newsletter

16.02.2017

Sauber und ökologisch Karneval feiern

Bild Karnevalskostüm Karneval ökologisch
Foto: Karin und Uwe Annas/ fotolia.com

Karneval, Fastnacht, Fasteleer oder Fasching: ökologisch und umweltfreundlich bereiten Alaaf und Helau noch mehr Freude. Unsere Öko-Tipps ...

Bei der Öko-Karnevalsparty tun es abwaschbare Teller, Gläser, Messer und Gabeln und ersparen Ihnen einfach den großen Sack Plastikmüll. Dass man seinen sonstigen Müll gut entsorgt, auch auf der Straße, ist ohnehin klar. Statt vieler Kleinstpackungen keine oder große Verpackungen für die Gemeinschaft halten den Müllberg auch klein.

Aus Gläsern und dem Fass (oder Mehrweg-Flaschen) schmeckt ein Bier auch einfach besser als aus Blechdosen oder Plastik. Der Strom für die Stereoanlage oder die Bluetooth-Lautsprecher darf auch gerne sauber sein. Mit Energie anpacken!

Vielleicht achten Sie auch bei der Karnevals-Schminke einmal auf "Bio" und Verträglichkeit, etwa bei Mineralölbestandteilen.

Karnevalskostüme können mit ein paar kleinen Variationen und originellen Neukombinationen eigentlich immer auch wiederverwendet werden. Oder munter durchgetauscht (mancherorts gibt es dafür Börsen).

Einmalkostüme sind nicht nur un-öko, sondern auch langweilig. Besser: Das alte Teesieb wird als Käppchen oder Brille recycled, und so finden Karneval und Umweltschutz zueinander. 

Vielleicht findet sich sogar die Zeit für ein Selbstschneidern, etwa aus fairen und ökologischen Textilien, für eine wirklich eigene nachhaltige  Karnevalsverkleidung. Für einen kölschen „Lappenclown“ etwa näht man liebevoll verschiedenste Textilreste und -fetzen an. Auch so lässt sich sauber sicher sparen, und Ihr Kostüm ist der Hingucker für die Fünfte Jahreszeit! … Oder doch einmal eine Wasser&Wald-Verkleidung, passend zu Ihrer klimafreundlichen Energie mit Waldförderung?

Viel Karnevalsfreude und (Öko-)Gasgeben wünscht auch dieses Jahr

Ihre SAUBER ENERGIE!

Zurück