.

03.05.2018

Gasheizung, Wärmepumpe, Holzpellets im Vergleich

Bild Heizung & Berater: Pellets, Erdwärme oder Erdgas?
Foto: rhenag

Wie heize ich am besten und effektivsten? Das „Test“-Heft 05/2018 beschreibt die Lösung Gasheizung bzw. Gas-Brennwertkessel: Bewährt, preiswert, sofern Schornstein und Gasanschluss gelöst sind. Kombinieren lässt sich Gas mit Solarthermie und Photovoltaik, dann werde es allerdings etwas aufwändiger. Umweltfreundlich sind ja auch bereits Ökogas mit CO2-Kompensierung und Biogas.

Verglichen hat die Zeitschrift der Stiftung Warentest Gas mit Wärmepumpe und Holzpellets, für eine vierköpfige Musterfamilie im Einfamilienhaus. Schließlich ist die Heizung mit Abstand der große Energieverbraucher im Haushalt. Wer für saubere Umwelt und den Geldbeutel gleichermaßen etwas tun möchte, kann hier ansetzen.

Die Wärmepumpe macht, so das Fazit, bei aller Effizienz und Förderung nur dann Sinn, wenn das Gebäude gut gedämmt ist und es sich um eine Fußbodenheizung handelt. Hier sind auch zunächst höhere Kosten und Bauaufwand zu stemmen. Falsche Planung und Installation dieser Heizungsvariante sind ein Risiko für die Heizungsanlage. Für eine Erdwärmepumpe braucht man entweder tiefe Sondenlöcher oder ein größeres Kollektorennetz. Eine Außen-Luftwärmepumpe wird häufig als laut bewertet.

Holzpellets erhalten zwar ebenfalls eine Förderung, und gegenwärtig ist Holz auch noch günstig; nur sind die Wartungskosten und der Platzbedarf im Keller hoch. Regelmäßig muss die Asche entfernt werden. Vom deutlich höheren Feinstaubausstoß ganz abgesehen, ist der Grundstoff Holz nur begrenzt verfügbar. Fazit von Test daher: „nur unter Vorbehalt zu empfehlen“.

Als unpraktisch, teuer und umweltschädlicher aus vielerlei Gründen gilt sowieso die alte Ölheizung.

Sollten Sie sich für Erdgas entscheiden, dann gleich für einen modernen Gas-Brennwertkessel, der die Wärme deutlich effektiver zum Heizen nutzt. Der Erdgas-Anschluss sollte am besten bereits vorhanden oder in der Nachbarschaft sein. Klären Sie das noch kurz. Dann sind etwaige Anschlusskosten günstig.

Ebenfalls im aktuellen „test“-Heft finden Sie übrigens den Hinweis auf effiziente Umwälzpumpen für Ihre Heizung. Sie können und sollten alte Modelle vergleichsweise kostengünstig ersetzen.

Beim Öko-Gasanbieter SAUBER ENERGIE wählen Sie zwischen Ökogas und Biogas für Ihre Gasheizung. Rechnen Sie sich doch schon einmal Ihren aktuellen Gastarif bei Ihrer SAUBER ENERGIE aus. Für sicheres, sauberes Sparen bei Ihrer Heizung.

Zurück

Kontakt

Serviceline:

0800 - 11 22 999

Mo.-Fr. 7:30-18:00 Uhr

(Kostenfrei)

Los gehts

Aufgrund der aktuellen Entwicklung an den Energiemärkten bieten wir derzeit keine Gas- und Stromtarife an.