Foto Papierflieger: SAUBER ENERGIE Nachrichten Newsletter

03.03.2020

10 Jahre SAUBER ENERGIE: Vom Biogas-Spezialisten zum erfolgreichen Anbieter der gesamten Ökoenergie-Palette

SAUBER ENERGIE 50968 Köln

Jubiläum bei der SAUBER ENERGIE: Gestartet 2010 als einer der ersten Anbieter von Biogas auf dem Wärmemarkt, hat die SAUBER ENERGIE sich innerhalb von zehn Jahren zu einem der erfolgreichsten Ökoenergie-Anbieter in Deutschland entwickelt. Die Devise seit dem ersten Tag: ökologisches Handeln aus Überzeugung sowie nachhaltiges Wachstum mit bezahlbaren Energiealternativen für Menschen, denen unser Klima besonders am Herzen liegt.

Ein Pionier für bezahlbares Biogas im Wärmemarkt

Biogas ist die Wurzel der SAUBER ENERGIE. Ab 2008 wurde der Gasmarkt in Deutschland für dieses umweltfreundliche Produkt geöffnet: Die Einspeisung von so genanntem Biomethan (also auf Erdgasqualität veredeltes Biogas) in das Erdgasnetz wurde ermöglicht. Sechs Regionalversorger und Stadtwerke aus Nordrhein-Westfalen und Hessen nutzten diese Chance, um ganz früh mit attraktiven Biogas-Angeboten dabei zu sein. Die Mission: Bezahlbares Biogas für Jedermann. Schon ab Februar 2010 gingen die ersten Biogas-Produkte mit dem Namen SAUBER GAS an den Start. Mit großem Erfolg. Schon im ersten Jahr entschieden sich mehrere Tausend umweltbewusste Privat- und Geschäftskunden für diese innovativen Ökoenergie-Produkte im Wärmemarkt. Zunächst war ausschließlich eine Biogas-Beimischung von 5 % erhältlich. Heute sind unter dem Namen SAUBER GAS Bio auch größere Biogas-Anteile von 10 bzw. 30 % oder sogar 100 %, also reines Biogas, im Angebot.

Ökogas mit weltweiten Klimaschutzprojekten

Mit diesem Start etablierte sich die SAUBER ENERGIE schnell als ein seriöser Biogas-Anbieter und fairer Partner. Eine gute Basis für eine Erweiterung des Öko-Angebots. 2011 folgte das klimafreundliche Erdgas-Produkt SAUBER GAS Klima. Das Prinzip hier: CO2-Emissionen, die bei der Verbrennung von Erdgas entstehen werden durch weltweite Klimaschutzprojekte zu 100 % ausgeglichen. Mittlerweile ist dieses Produkt einfach unter dem Namen SAUBER GAS bekannt, der Zusatz „Klima“ entfiel.

Die Erfolgsgeschichte der SAUBER ENERGIE ging weiter. Dabei war den beteiligten Traditionsversorgern eines immer wichtig: Kein rasantes Wachstum auf Kosten der Seriosität. Ob Service, Produkte, Preise: Alles soll auf sicheren Füßen stehen und den Kunden die bestmögliche Sicherheit bieten. Denn Energie ist Vertrauenssache und damit ein ganz besonders Produkt.  

Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom – das Klimaplus

Bereits 2012 folgte ein besonders großer Schritt in der Geschichte der SAUBER ENERGIE: Das Angebot wurde um das Produkt SAUBER STROM erweitert. Ehemals als reiner Biogasspezialist gestartet, befindet sich die SAUBER ENERGIE nun im hart umkämpften Markt der Ökostrom-Produkte. Auch hier bewährten sich das klare Konzept der SAUBER ENERGIE: hochwertige ökologische Angebote, gut bezahlbar mit bestem Service auf der starken Basis des Stadtwerke-Verbundes.

So werden alle SAUBER STROM-Produkte nach dem Ökostrom-Standard von Firstclimate zertifiziert. Das heißt: 100 % Wasserkraft bzw. ein Wasser-Wind-Sonne-Mix verbunden mit der Investition in neue Ökokraftwerke. Damit wird den Kunden garantiert, dass mit jeder verbrauchten Kilowattstunde SAUBER STROM der Ausbau erneuerbarer Energien in Europa aktiv gefördert wird. Ein weiteres Klimaplus: Obwohl die Erzeugung von Ökoenergie naturgemäß frei von klimaschädlichen CO2-Emissionen ist, werden beim Bau und Betrieb von Ökokraftwerken geringe Mengen Emissionen freigesetzt. Mit SAUBER STROM werden auch diese Mengen über Klimaschutzprojekte zu 100 % kompensiert.

Für morgen. Klimaschützen und mit Energie anpacken.

Ökoenergie mit Waldförderung

Schnell spricht sich bei umweltbewussten Menschen herum: SAUBER GAS und SAUBER STROM sind preisgünstige Energiealternativen, die helfen, Geld zu sparen und gleichzeitig das Klima zu schützen. Die Zahl der SAUBER ENERGIE-Kunden wächst stetig auf einer soliden Basis. Doch Klimaschutz ist mehr als Ökoenergie, daher wurde die Mission der SAUBER ENERGIE um einen weiteren, wichtigen Schritt fortgeschrieben – der Waldförderung.

Der Gedanke dahinter: Ein gesunder Wald ist die Basis für wirksamen Klimaschutz. Wer dem Wald hilft, hilft unserem Ökosystem gleich in mehrfacher Hinsicht. Wälder sorgen für eine natürliche CO2-Kompensation, sind Grundlage für sauberes Trinkwasser (u.a. durch ihre Filterfunktion) und darüber hinaus Rückzugsraum für viele, zum Teil bedrohte, Tierarten.

Erste Initiative ist ab 2016 die Kooperation mit dem gemeinnützigen Bergwaldprojekt e.V. Alle SAUBER ENERGIE-Produkte, die den Begriff „Wald“ im Namen tragen sind seitdem Bestandteil der Waldförderung. Das Prinzip: Jeder Kunde, der sich für diese Ökoenergie entscheidet, fördert automatisch den Einsatz der Bergwaldaktiven in ausgesuchten Waldschutzaktionen.

Der SAUBER-Wald wächst

Ab 2018 wird das Engagement noch einmal erweitert: SAUBER ENERGIE pachtet 500 Quadratmeter Wald und stellt diese Fläche als Teil des Urwaldprojektes des bekannten Försters Peter Wohlleben für die nächsten 50 Jahre unter Schutz. Damit ist der Startschuss gegeben für einen SAUBER-Wald, der mit jedem SAUBER ENERGIE-Kunden weiterwachsen soll.

Ob ein, zwei oder fünf Quadratmeter, das Prinzip ist hier, auch mit kleinen Schritten viel für den Klimaschutz zu erreichen. Anfang 2020 sind bereits über 5.500 Quadratmeter Urwald in Wershofen/Eifel unter Schutz gestellt.

Klimaschutz jeden Tag

Seit Januar 2020 ist SAUBER ENERGIE auch Teil der Bergwaldprojekt-Initiative „Einfach jetzt machen“. Hier verpflichten sich die unterzeichnenden Organisationen auf ein klimaschonendes Verhalten. Die Kriterien sind hier unter anderem: ein sparsamer Umgang mit Energie im Unternehmen, Dienstreisen möglichst klimafreundlich zu gestalten durch bevorzugtes Bahnfahren gegenüber Inlandsflügen, außerdem, soweit möglich, regional produzierter Bio-Lebensmittel bei Verpflegung und Bewirtung nutzen.

Zudem ist SAUBER ENERGIE als „klimaneutrales Unternehmen“ über den Projektpartner Firstclimate zertifiziert. Damit wird sichergestellt, dass alle CO2-Emissionen aus der unternehmerischen Tätigkeit über wirksame Klimaschutzprojekte vollständig ausgeglichen werden.

Mit Energie anpacken: Laufen für den Wald!

Mitmach-Aktionen in einer starken Gemeinschaft

Klimaschutz leichtgemacht – das ist auch das Credo der Mitmach-Aktionen, die SAUBER ENERGIE seit 2018 initiiert. Unter der Leitidee „Mit Energie anpacken“ wird für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Wäldern aufgerufen. Aktionen wie „Laufen für den Wald“, „Baumbotschafter“ oder „Klimahandeln statt Klimawandel“ motivieren zu klimabewusstem Handeln jeden Tag. So kann zum Beispiel jeder mit dem SAUBER ENERGIE CO2-Rechner in nur zwei Minuten ganz einfach berechnen, wie klimabewusst er lebt. Praktische Tipps zeigen im Anschluss, wie mit einfachen Mitteln der persönliche CO2-Fußabdruck reduziert werden kann.

Alle Aktivitäten der Teilnehmer sind verbunden mit konkreten Investitionen der SAUBER ENERGIE in Klimaschutz- und Waldaufforstungs-Projekte. So können in einer starken Gemeinschaft nachhaltige Veränderungen für den Klimaschutz bewirkt werden – über die Nutzung von Ökoenergie hinaus.

2019 startete der SAUBER ENERGIE-Waldpreis, der 2020 bereits in die zweite Runde geht: Ob Waldprojekte in Kindergärten, Naturpädagogik in Schulen oder Landschaftspflege von Waldflächen, alle gemeinnützigen Vereine, Stiftungen oder Einrichtungen, die sich für den Erhalt der heimischen Wälder in Form von Wissensvermittlung oder aktiver Umsetzung verschrieben haben, sind hier dazu aufgerufen, ihre Projekte vorzustellen. Jeder kann in einem Publikumswettbewerb mitentscheiden welche Waldprojektinitiatoren mit insgesamt 11.500 Euro von der SAUBER ENERGIE gefördert werden.

Bester Service und sichere, wirtschaftliche Basis

Von Anfang an ist Nachhaltigkeit ein Wert, der beim Wachstum der SAUBER ENERGIE eine große Rolle spielt – zum Nutzen aller Kunden und Geschäftspartner. Wer mit der SAUBER ENERGIE den ökologisch-nachhaltigen Weg geht, kann sich auf eine solide wirtschaftliche Basis des Unternehmens verlassen. Das wurde 2019 und 2020 von der Creditreform Bonn mit dem Bonitätszertifikat „CrefoZert“ bestätigt. Damit gehört die SAUBER ENERGIE zu den zwei Prozent der deutschen Unternehmen, denen eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt wird.

Die SAUBER ENERGIE hat den Anspruch, ein sicheres Fundament für eine treue Kundschaft zu sein. Dazu gehören auch ein verlässlicher Service und faire Konditionen. Seit der Gründung 2010 positionierte sich die SAUBER ENERGIE immer wieder auf den vordersten Plätzen bundesweiter, unabhängiger Vergleichsstudien. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) kürte die SAUBER ENERGIE zum Beispiel 2017 und 2018 zum „besten Ökostrom-Anbieter in Deutschland“. Umfangreiche Tests führte auch die renommierte Consumer Guidance Group (Service-Cert) durch. Von der Website über die Kommunikation bis hin zum effektiven Kundenmanagement stand die SAUBER ENERGIE mehrfach auf dem Prüfstand. Das Ergebnis: bester Service für zufriedene Kunden und die Service-Cert-Auszeichnung 2017 und 2018 mit der Note „sehr gut“.

Dass SAUBER ENERGIE bei der Überprüfung durch unabhängige Experten regelmäßig so positiv abschneidet, liegt auch an der besonderen Konstellation: Als einziger Ökoenergieanbieter in Deutschland steht die SAUBER ENERGIE auf dem starken Fundament von sechs traditionsreichen Regionalversorgern, die seit Jahrzehnten erfolgreich als Energieversorger tätig sind. Damit sind über 150 Jahre Energie-Know-how die solide Basis für eine zuverlässige Versorgung mit den klimafreundlichen Energieprodukten SAUBER STROM und SAUBER GAS.

Zurück