08.12.2023

Stille Neujahrsnacht: Nachhaltige Silvesterrituale

Der Jahreswechsel wird in vielen Teilen der Welt begangen. Das geht auch nachhaltig, mit neuen Bräuchen. Wie ihr eure Silvesterparty am besten mit Natur und Umwelt in Einklang bringen könnt, verrät der SAUBER-ENERGIE-Klimablog

 

 

Feuerwerk: Ein umstrittenes Vergnügen

Ein Feuerwerk sieht beeindruckend aus. Allerdings gehören auch potenzielle Verbrennungen, Augenverletzungen, Hörschäden und mögliche Explosionsschäden an Fahrzeugen und Gebäuden zu den möglichen Folgen.

Plastikpartikel aus dem Feuerwerk und große Müllmengen verschmutzen die Umwelt. Haustiere können durch die lauten Geräusche verängstigt werden, und auch ökologische Schäden sowie die Störung von Wildtieren sind mögliche Folgen. Gibt es nachhaltige Alternativen, die den Schutz von Mensch, Tier und Umwelt gewährleisten?

 

 

 

Feuerschale Alternative Feuerwerk

Selbstgemachte Fackel statt Raketenlärm

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Neujahr ohne das Zünden von Böllern und Raketen zu feiern. Zum Beispiel mit einer selbst gemachten Feuerfackel. Das DIY-Licht schafft nicht nur eine festliche Atmosphäre, sondern bietet außerdem eine schöne gemeinsame Upcycling-Beschäftigung. Wer es etwas größer möchte: Feuertonnen oder ein sogenanntes Schwedenfeuer sind tolle Alternativen für ein spektakuläres Feuerspiel.  

 

 

 

 

Mehr Ideen für ein nachhaltiges Silvestervergnügen

Wachsgießen:

Blei ist ein giftiges Schwermetall. Deswegen sind Bleigießen-Sets seit 2018 in Deutschland verboten. Eine schöne und umweltfreundlichere Alternative bietet das Wachsgießen. Dafür schmilzt man am Silvesterabend Kerzenreste zum Beispiel vom Adventskranz auf einem Löffel über einer Kerze, und kippt das Wachs dann mit Schwung in einen Behälter mit kaltem Wasser. Und fertig sind die Wachsorakel für das neue Jahr!

Nachhaltiges Silvestermenü:

Sowohl das traditionelle Raclette als auch Fondue sind vegetarisch oder vegan genauso lecker und abwechslungsreich. Das Silvestermenü eröffnet die perfekte Möglichkeit, leckere Rezepte ohne Fleisch oder Fisch auszuprobieren. Wenn das Essen  zum Jahreswechsel doch vom Tier kommen soll, dann aus artgerechter Haltung und im besten Fall vom Bauern aus der Region.

Korken ohne Plastik:

Beim Kauf von Wein und Sekt sollte man darauf achten, echten Kork statt Plastikkorken oder Drehverschlüsse zu kaufen. Die Korkverschlüsse stammen aus Korkeichenwäldern im Mittelmeerraum, die eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt beherbergen, darunter bedrohte Arten wie beispielsweise den Iberischen Luchs. Aus Umwelt- und Naturschutzsicht lohnt es sich deshalb, im Supermarkt gezielt nach Naturkorkverschlüssen zu suchen oder fragen. Gerade in Deutschland werden immer mehr einfache Prädikats- und Kabinettweine mit Plastik verschlossen, ohne dass dies beim Kauf erkennbar wäre.

 

 

 

Fleisch und Fischlos Silvestermenü Nachhaltig

Eine Fackel aus Kerzenresten. Und so einfach gehts!

 

Man benötigt:

  • Ast
  • Draht
  • Stoffreste
  • Kerzenreste

 

Anleitung in 4 einfachen Schritten:

  1. Den Ast auf Fackelhöhe kürzen und ein Ende anspitzen.

  2. Die Kerzenreste in einer beschichteten Pfanne schmelzen.

  3. Den Stoffrest um das stumpfe Astende wickeln und das flüssige Wachs darüber gießen. Am besten auf einer Unterlage aus Backpapier, von der sich überschüssiges Wachs wieder lösen und erneut einschmelzen lässt. Das Ganze mit einem Draht fixieren.

  4. Das Ganze mit einem Draht fixieren. Die fertige Fackel bei Dunkelheit anzünden und das Feuer genießen.

 

 

Happy New Year!

Wie auch immer ihr Silvester verbringt, die SAUBER ENERGIE wünscht allen einen fabelhaften Jahreswechsel und viel Energie und Lebensfreude für das Jahr 2024! Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

 

 

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

SAUbER-ENERGIE-Newsletter - jetzt auch anmelden!

Immer informiert mit unserem Newsletter

Kontakt
Schließen
Kontaktformular
Serviceline

0800 - 11 22 999

Mo.-Fr. 7:30-18:00 Uhr, kostenfrei