KLIMABLOG

KLIMABLOG

06.12.2019

Nachhaltige Weihnachtsgeschenke: Selbstgemachtes & andere wertvolle Ideen

Klimablog: Nachhaltige Weihnachtsgeschenke
Foto: Pixabay/monicore

Besinnlichkeit, Ruhe und Zeit gemeinsam mit den Liebsten verbringen sollten die Schlüsselwörter des Weihnachtsfestes sein. In der heutigen Konsumgesellschaft rücken diese Grundsätze immer mehr in den Hintergrund. Im Vordergrund stehen Geld ausgeben, Stress und Hektik. Dabei sollte doch genau die Weihnachtszeit die Zeit sein, in der man entspannt und sich zurücklehnt. Um diese Werte wieder aufleben zu lassen und den Gang in überfüllte Läden zu vermeiden, haben wir eine Reihe an Geschenkideen gesammelt, die nicht nur nachhaltig sind und von Herzen kommen, sondern mindestens genauso gut ankommen. Der Planet und Eure Liebsten werden Euch für nachhaltige Geschenke danken.

Selbstgemachtes

Die nachhaltigsten Geschenke sind die, die man selbst gebastelt hat. Noch dazu schafft man etwas Individuelles, das es noch nirgends auf der Welt gibt. Weiterer Pluspunkt: Man kann mit Freunden oder den Kindern zusammen basteln und verbringt schöne, spaßige Stunden miteinander. Die folgenden Bastelideen sind auch noch einfach, und der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Für Leseratten

Für Lesefreudige könnt Ihr ein Lesezeichen selber machen. Im Internet gibt es hierzu unzählige Vorlagen. Auch was die Materialien angeht, habt Ihr großen Spielraum und bestimmt zumindest eines der Dinge bereits zuhause. In wenigen Minuten ist ein Stofflesezeichen gezaubert, aus farbigem Papier könnt Ihr weihnachtliche Rentier-Lesezeichen basteln und auch für Holz oder kleine Äste findet man online eine Geschenkidee nach der anderen.

Auch ein selbst gestaltetes Büchlein macht Eindruck. Vielleicht habt Ihr schon ein leeres Notizbuch daheim, ansonsten kostet dieses nur wenige Euro. Den Inhalt könnt Ihr dem zu Beschenkenden anpassen. Wie wäre es z.B. mit den Lieblingsrezepten für die Oma, die lustigsten Sprüche für die beste Freundin oder Fotos und Erinnerungen gemeinsamer Zeiten für die bessere Hälfte?

Nicht direkt ein Buch, aber auch einen Kalender lassen sich super einfach selbst gestalten. Für die Bilder verwendet Ihr einfach Fotos von Urlauben oder bastelt Collagen aus Zeitungen und Magazinen. Als süßes Extra könnt Ihr wichtige Daten, wie Geburts- und Hochzeitstage, eintragen.

Klimablog: Weihnachtsgeschenk Leckeres
Foto: Pixabay/congerdesign

Leckeres aus herzhaften und süßen Zutaten

Für Feinschmecker und Naschkatzen das ideale Weihnachtsgeschenk. Ihr könnt z.B. eine individuelle Kochbox zusammenstellen. Dazu benötigt Ihr nur eine Box oder einen schönen Korb, den Ihr mit allerlei Leckereien, z.B. allen Zutaten um eine schmackhafte Pizza zu machen, Weihnachtskekse zu backen oder für einen weihnachtlichen Apfelstrudel mit Zimt und Sultaninen, befüllt. Damit schenkt Ihr nicht nur eine leckere Köstlichkeit, sondern auch die Zeit, die der Beschenkte z.B. mit den Kindern in der Küche verbringen kann.
Falls Ihr selbst den Kochlöffel schwingen möchtet: Was haltet Ihr von einem weihnachtlichen Gelee aus Glühwein oder einer leckeren Marmelade aus Bratäpfeln? Auch ein selbstgemachter Likör aus Rotwein oder Spekulatius oder Öl- oder Essigmischungen in einer schönen Flasche bereiten große Freude.

Schönes für jeden Tag und zum Wohlfühlen

Auch hier gibt es unendliche Möglichkeiten. Schnappt Euch z.B. einen alten Jutebeutel und bemalt oder bedruckt ihn mit Handabdrücken der Kinder, einem Motivationsspruch oder was auch immer Euch einfällt. Auch wenn Handarbeiten nicht zu Euren Stärken gehören, gibt es viele einfache Anleitungen um kuschelige Schals, Ohrenwärmer oder ein Wärmekissen mit duftendem Inhalt herzustellen.

Personalisierter Schmuck steht auch ganz oben auf der Do-It-Yourself Liste. Ein Seemannsknoten-Armband lässt sich sogar aus alten Schnürsenkeln binden und für kahle Wände könnt Ihr Makramee-Anhänger knüpfen. Für weihnachtliche Stimmung sorgen gebastelte Weihnachtssterne oder Figuren aus Blättern, Ästen und Papier. Um Euren Lieben ein paar entspannte Stunden zuhause zu schenken gibt es einfache Rezepte für Badekugeln aus Backpulver, Zitronensäure und wohl riechenden aromatischen Ölen.

Eine ideale Last-Minute Geschenkidee könnte auch ein Peeling sein, denn die Zutaten hat man meist immer schon im Haus: Peelings lassen sich entweder aus Kaffeesatz, Zucker oder Meersalz herstellen. Zum Schluss gebt Ihr es in einen Glasbehälter (im Sinne der Nachhaltigkeit einfach in ein altes Einwegglas) und schreibt eine liebe Nachricht darauf.

Gutes für andere tun

Was passt besser zu Weihnachten als sich um die zu kümmern, die es am meisten benötigen? Sinnvolle und nachhaltige Geschenke in Form von Spenden könnt Ihr an vielen Stellen schenken – direkt vor Eurer eigenen Haustür und auch international. Das Schönste: Damit schenkt Ihr Hoffnung.

International helfen

In Bolivien freuen sich Menschen in ärmeren Regionen z.B. über ein Lama, aus dessen Wolle sie Kleidung und Kunstgegenstände herstellen können oder über eine Ziege oder ein Schaf, die Milch und Käse spenden. Über die Möglichkeit Bienen zu züchten freut man sich z.B. in Sambia, denn mit der Spende erhält man dort nicht nur eine Imkerausrüstungen, sondern lernt auch wie man Bienenkästen baut und Honig erntet. In Ecuador bekämpft Ihr mit einer Hühnerspende Unterernährung und gebt den Einheimischen gleichzeitig die Chance Hühnerställe zu bauen, sodass diese eine Geflügelzucht starten können.

Klimablog: Weihnachtsgeschenk Bäume spenden

Bäume spenden

Auch in Sachen Umwelt und Klima könnt Ihr mit einer Spende helfen. Zahlreiche internationale Wald-Projekte lassen sich hier online finden, z.B. zur Unterstützung von Kleinbauern in Mittelamerika oder auch zum Schutz des Regenwaldes. Aber auch in Deutschland, bestimmt auch in Eurer Nähe, gibt es Organisationen, die sich für den nachhaltigen Umgang mit unseren Wäldern engagieren. Mit einer Spende von Euch oder im Namen der von Euch Beschenkten wird dafür gesorgt, dass naturnahe einheimische Wälder in Deutschland um- und aufgebaut werden können. So werden z.B. neue, junge Bäume gepflanzt oder aber auch ganze Waldflächen einfach in Ruhe in ihrer Natürlichkeit gelassen, in dem Ihr sie pachtet und somit schützt.

Obdachlose unterstützen

Leider leben allein in Deutschland über 20.000 Menschen auf der Straße. Die Zahl der Menschen, die auf Notunterkünfte angewiesen sind, ist noch viel höher – besonders zu Weihnachten. Eure Spende an Obdachlosenheime sorgt für winterliche Bekleidung, Schlafsäcke und die Erhaltung der Notunterkünfte. Fast jede (größere) Stadt braucht Unterstützung. In Leipzig könnt Ihr mit einem Nothilferucksack Gutes tun, in Saarbrücken den Kältebus und in Hamburg den Mitternachtsbus unterstützen. In Berlin gehen Eure Spenden an das Zentrum für wohnungslose Frauen oder an die Notschlafplätze, in Dortmund helft Ihr der Suppenküche für Arme und Obdachlose, in Bremen könnt Ihr das Bremer Straßenmagazin fördern und in Düsseldorf das Café für obdachlose Mädchen.

Setzt dieses Jahr ein Zeichen, indem Ihr nachhaltig schenkt!

Habt Ihr weitere schöne Ideen, die Ihr hier teilen möchtet? Dann schreibt sie uns in einem Kommentar.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Max |

In den Wald gehen und Stöcke und Äste sammeln. Daraus kann man allerlei schöne Sachen machen: Kerzenständer, Adventskalender und mit dem Schnitzmesser auch schöne Figuren - wobei "schön" ja immer relativ ist. Individuell und nachhaltig ist's auf jeden Fall. Das finde ich wichtig.

Was ist die Summe aus 7 und 2?
Kontakt

Serviceline:

0800 - 11 22 999

Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

(Kostenfrei)

Los gehts
Anzahl Personen